Mittwoch, 21. März 2012

Kommt ein Sonnenstrahl in die Tiefkühlabteilung und weicht alles auf

Lisa Weber | 8:24 min | Spielfilm



Ein älteres Ehepaar an einem ganz normalen Tag?

Der alltägliche Kampf mit der Kaffeemaschine, das gemeinsame Fernsehschauen und das Turnen im Garten - das beschreibt "Kommt ein Sonnenstrahl..." und stellt dabei intelligent die Frage, wie sich einschneidende Erlebnisse auf unseren Alltag auswirken.

Dies ist gleich eine doppelte Premiere für den Kurzfilm Kanon: endlich einmal ein Film einer Filmemacherin und gleichzeitig der erste österreichische Beitrag. Lisa Weber schaffte mit diesem Bewerbungsfilm nicht nur den Sprung an die Filmakademie Wien sondern auch gleich zu den Kurzfilmtagen Oberhausen und gewann obendrein noch den Österreichischen Kurzfilmpreis. Für den Film castete Lisa Weber ihre Großeltern - etwas, was sich sicherlich in der liebevollen Betrachtung und auch in dem Miteinander der Beiden sichtbar wird.



Hier noch ein kurzes Statement der Regisseurin zu ihrem Film bei arte.

Kommentare:

  1. Der 2. Film einer Filmemacherin!
    Filmakademie Wien mag ich :o)

    AntwortenLöschen
  2. Ah, sorry.. hatte schon den Mangel so verinnerlicht, dass ich glatt "Der Taubenopa" übersehen hab...

    AntwortenLöschen
  3. Org, was ma findet, wenn ma sich selber googelt. Leiwand. (Wie leiwand es is, dass ma sich selber googelt, is eine andere Frage...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hab ich direkt mal ein neues Wort gelernt - schön, dass es dir gefällt!

      Löschen